Logo

 Alter Botanischer Garten Kiel

Menü
Alter Botanischer Garten

-> zur Website des Topfhauses: https://topfhaus-kiel.de/

Das Topfhaus im Alten Botanischen Garten

Topfhausbild

Das Topfhaus ist ein besonderes kunsthistorisches Denkmal und herausragendes Dokument der nationalstaatlichen Entwicklung Preußens zum Deutschen Kaiserreich in der Provinz Schleswig-Holstein.

Es wurde 1884/85 als Kernbau einer größeren Gewächshausanlage zusammen mit dem im 2. Weltkrieg zerstörten Botanischen Institut errichtet.

Der 31 Meter lange und 5 Meter breite Backsteinbau liegt im oberen Teil des Alten Botanischen Gartens südwestlich des Aussichtspavillons.

Nachdem die Pflanzenbestände in den neuen Botanischen Garten verlegt waren, wurden die Glasanbauten 1984 abgerissen, so dass nur der Kernbau mit Gärtner- und Heizerwohnung, den Umtopfräumen sowie einem vollen Kellergeschoss übrigblieb. Später wurde das Gebäude verschiedenen Nutzungen zugeführt. Gruppe1 vor Topfhaus

Um das sanierungsbedürftige Gebäude denkmalgerecht wiederherzustellen, wurde auf Initiative von Frau Edda Hinrichsen die „Topfhaus-Stiftung Kiel“ gegründet und dieser die Eigentumsrechte vom Land Schleswig-Holstein übertragen. Dank großzügiger Fördermittel für Denkmalpflege und vom Land Schleswig-Holstein konnte 2016 mit den Sanierungsmaßnahmen begonnen werden. FOTO: Udo Carsten      

Die geklinkerten Außenwände wurden repariert u.a. durch teilweisen Austausch der Steine und neue Verfugungen. Das Topfhaus bekam ein neues Dach, der Schornstein wurde wieder aufgebaut, die Fenster, Türen und Treppenaufgänge wurden erneuert und die schmiedeeisernen Geländer nach historischen Plänen wieder neu hergestellt.

Gruppe2 vor Topfhaus
Über den erfolgreichen Abschluss der ersten Bauphase freuten sich (hinten von links): Rolf Fischer (Staatssekretär), Klaus Ripken (Stiftungsvorstand), Angelika Volquartz (Oberbürgermeisterin a.D.), Reinhard Laszig (2. Vorstand), Günther Horstmann (Stiftungsvorstand) und Dirk Salehi-Jens (Architekt). Vorne von links: Dr. Margita Meyer (Landesamt für Denkmalpflege) und Edda Hinrichsen (Stiftungsvorstand).
    FOTO: Volker Rehbehn


Der nach Osten gelegene 40 qm große Saal kann schon für Vorträge, Arbeitssitzungen und Feiern genutzt werden, ebenso der hohe Umtopfraum mit Galerie und kleinem Nebenraum mit gemütlicher Sitzecke und Bibliothek. Vorhanden ist zudem ein Büro und eine neu eingebaute Küche.

Die großen Kellerräume wurden soweit hergerichtet, dass sie auch benutzt werden können: Reparatur der Estrich- und Ziegelböden, Anstrich und Überarbeitung der Kellerwände und der Kellerdecke und Reparatur des Kellerniedergangs. Die Sanitäranlagen sind inzwischen schon fertiggestellt, eine Elektroanlage eingebaut und ein Fernwärmeanschluss gelegt. Ein Hublift auf der Südseite und ein Treppenlift auf der Westseite des Gebäudes ermöglichen einen barrierefreien Zugang.

Die Außenanlagen auf der südlichen Seite des Topfhauses wurden ebenfalls fertiggestellt. Unter Beteiligung der benachbarten Universitätsklinik wurde ein Rollrasen ausgelegt und exotische Bäume gepflanzt mit unterschiedlichen Themenschwerpunkten, die eine botanische Bereicherung darstellen.

Seit 2020 schmückt ein Brunnen die südliche Fassade des Topfhauses. Geplant ist dort noch eine Sitzgruppe, und die Kohleschachtdeckel auf der Nordseite sollen durch Holzdecks mit Sitzmöglichkeiten ersetzt werden.

Wir würden uns sehr freuen, wenn auch Sie mit einer Geldspende dazu beitragen, dass in den kommenden Jahren der Erhalt und die Pflege des Topfhauses weiterhin gelingt, sodass Sie selbst und viele andere Menschen auch in den Genuss dieser kleinen Oase im Alten Botanischen Garten in Kiel kommen.

Überweisen Sie bitte Ihren Spendenbeitrag auf eines der folgenden Konten:




Topfhaus-Stiftung Kiel

IBAN: DE 34 2105 0170 1002 5131 72
BIC: NOLADE 21KI
Förde Sparkasse
Verwendungszweck: "Spende Topfhaus"

    Topfhaus-Südseite

Verein zur Erhaltung und Förderung
des Alten Botanischen Gartens e.V.


IBAN: DE 31 2109 0007 0093 4594 08
BIC: GENODEF1 KIL
Kieler Volksbank

Topfhaus-Ostseite

Topfhausbild mit Zeichnung

  Topfhaus vor der Restaurierung

Topfhaus vor Restaurierung-01 Topfhaus vor Restaurierung-09

       Fotos: Hans Siegert

Topfhaus vor Restaurierung-09 Plakat Denkmalschutz

Weiterführende Literatur von Dr. Margita Meyer:

Zur Geschichte des Topfhauses im Alten Botanischen Garten


Gewächshausneubauten im neuen botanischen Garten der Universität zu Kiel, 1884/85, Sammlung des Architekturmuseums TU Berlin, Inv.-Nr. BZ-H 09,025